Offshore Gesellschaft

Home  /  Sonstige  /  Offshore Gesellschaft

Als Offshore Gesellschaft wird ein Unternehmen bezeichnet, das steuerfrei ist und anonym geführt werden kann. Im Heimatland, also in dem Land, in dem die Offshore Gesellschaft registriert ist, können die erwirtschaften Gewinne allerdings steuerpflichtig sein. Diese Gesellschaft kann ihren Sitz auch in einem Land haben, in dem das Unternehmen nicht seine Geschäfte abwickelt. Es handelt sich hierbei um keine klassische Aktiengesellschaft. Der Begriff Internationale Handelsgesellschaft wäre hier schon passender. Das meist internationaler Handel betrieben wird, ist es für die Offshore Gesellschaft ideal, wenn diese über ein mehrwährungsfähiges Konto verfügt. Betreiben kann eine Offshore Gesellschaft alle Arten von Geschäftstätigkeiten, bis auf wenige Ausnahmen. Nicht möglich ist zum Beispiel der Grundbesitz von Immobilien im Gründungsland. Die Haftung des einzelnen Aktionärs ist sehr beschränkt.

Offshore Gesellschaft gründen

Die Offshore Gesellschaft darf eine Reihe von Firmentiteln tragen, darunter AG, GmbH, aber auch Ltd., Inc., International and Corp, SA und SL. Die Firmenadresse von einer Offshore Gesellschaft ist international anerkannt. Die Buchhaltung, die durchgeführt werden muss, kann auch einfach sein. Eine Veröffentlichung der Bilanz ist für eine Offshore Gesellschaft nicht vorgesehen. Eine doppelte Buchhaltung ist auch nicht nötig, ebenso wenig wie ein Mindeststammkapital für die Gründung. Es ist dabei wenig Verwaltungsaufwand nötig, um eine Offshore Gesellschaft zu gründen. Es dauert nur wenige Wochen bis die Gründung vollzogen ist. Auch ist das Unternehmen nicht verpflichtet Informationen über Gesellschafter, Aktionäre oder die Geschäftsführung preiszugeben. Für die Gründung von einer Offshore Gesellschaft ist nur ein Gesellschafter nötig. Der Vorstand einer Offshore Gesellschaft kann entsprechend auch aus nur einer Person bestehen. Eine Pflicht für die Durchführung einer Hauptversammlung besteht nicht. Wenn diese stattfinden sollte, dann kann sie an einem beliebigen Ort stattfinden.


Für wen lohnt es sich eine Offshore Gesellschaft zu gründen?

Es gibt eine ganze Reihe von Produkte, bei denen es sich lohnt Offshore Gesellschaften zu gründen. Grund ist, dass diese weltweit vertrieben werden. Hierzu gehören zum Beispiel Produkte aus dem Bereich des Internethandels, der Schutz von geistigem Eigentum und Lizenzrechte, Markenrechte und Patente. Auch im Bereich Investitionen und Beteiligungen, Vermögensverwaltung- und Sicherung, aber auch Yacht- und Schiffregistrierungen, Copyrights und Rechte an Software kann eine derartige Rechtsform eingesetzt werden. Wenn internationale Handelsaktivitäten durchgeführt werden durch eine Offshore Gesellschaft, bleiben die Gewinne steuerfrei. Eine Offshore Gesellschaft kann zudem auch eingesetzt werden, wenn Erbschaften angetreten werden sollen. In diesem Fall kann die Erbschaftssteuer vermieden werden. Das bedeutet, dass die Erben auf das Erbe keine hohen Abgaben an den Staat zahlen müssen.