Die Aufgaben eines Geschäftsführers

Home  /  Blog  /  Die Aufgaben eines Geschäftsführers

Veröffentlicht am 05.5.2016 von

Sie haben eine Firma gegründet und sind nun Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sie sind nun mit gesetzlichen Aufgaben behaftet, denen sie sich nicht entziehen können und die unübertragbar sind. Das heißt solange sie Geschäftsführer dieser GmbH sind, müssen sie die in den Statuten festgelegten Aufgaben erfüllen.

In einem bestimmten Maß können Sie von diesen Grundsätzen aber abweichen. Haben Sie anderen Gesellschafter in Ihrem Unternehmen, steht jedem gemeinsam die Geschäftsführung zu, welches, wenn es in den Statuten nicht anders niedergeschrieben wurde, die sogenannte selbst Organschaft bedeutet.

Die gesetzlichen Aufgaben

Als Geschäftsführer sind Sie verpflichtet die Oberleitung der Gesellschaft zu führen.

Als Geschäftsführer sind Sie verpflichtet die Oberleitung der Gesellschaft zu führen. Dabei wird gesetzlich verlangt, dass sie die Organisation festlegen, die Rechnungslegung vornehmen, die Aufsicht über alle beteiligten Personen haben, einen Geschäftsbericht erstellen, die Durchführung der Gesellschaftsversammlung einleiten, Beschlüsse der Gesellschaftsversammlung ausführen im Unternehmen und sich im Falle einer Überschuldung an das Gericht wenden. Für einen einzelnen Geschäftsführer, der als Vorsitzender des Unternehmens gilt, gibt es zusätzliche Aufgaben, die gesetzlich vorgeschrieben sind.

Für einen einzelnen Geschäftsführer, der als Vorsitzender des Unternehmens gilt, gibt es zusätzliche Aufgaben, die gesetzlich vorgeschrieben sind.

Dazu gehört die Einberufung der Gesellschafterversammlung und der Anleitung. Die Information aller anderen Gesellschafter ist ebenfalls verpflichtend, das heißt Sie müssen alle, die am Unternehmen beteiligt sind, über die Vorgänge von Beschlüssen der Gesellschaftsversammlung informieren. Auch alle Änderungen und Einträge in das Handelsregisteramt müssen von ihnen durchgeführt werden.

Gesetzlich zugewiesene Aufgaben der Geschäftsführung

Als Geschäftsführer eines Unternehmens sind sie dazu verpflichtet diese Aufgaben zu erfüllen und können sich diesen nicht entziehen. Alle Entscheidungen, die zu treffen sind müssen sie delegieren an die jeweiligen richtigen Stellen. Angestellte und Gesellschaftsversammlung müssen über alle Vorgänge, die sie betreffen informiert werden. Wenn etwas anderes in den Statuten der Gesellschaft niedergeschrieben wurde, kann man eine bestimmte Seiten Maße davon abweichen.

Sie können so zum Beispiel festlegen, dass Beschlüsse der Geschäftsführung und der Gesellschaftsversammlung zur Genehmigung vorgelegt werden. Es kann auch festgelegt werden, dass nur bestimmte Fakten in der Gesellschaftsversammlung gesprochen werden.